Heutige Beiträge
Registrieren
Home
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
chat

Navigation & Login
Zurück   HT-Board - die Hattrick-Community! > Hattrick | Offizelles, Aktuelles und Hilfe > Klub-Nachrichten

Klub-Nachrichten Pressemitteilungen der Hattrick-Vereine

Antwort
 
Themen-Optionen

Propagandazentrum SV Baerndtation
Alt 27.07.2008, 14:38   #1
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard Propagandazentrum SV Baerndtation

SV Baerndtation

- Propagandazentrum -


Abt. für Meinungsbildung und Meinungsformung


Auch der SV Baerndtation bedient sich seit letzter Saison (35) eines Propagandazentrums. Auf Grund der Tatsache, dass Manager Baerndt jedoch nicht in das bestehende System investiert und die PEs im Ligaforum platziert werden, verfügt die "Pressestelle" über ein Mehrangebot von Raum um ihre Ansichten zu verbreiten.
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!

Geändert von Baerndt (27.07.2008 um 15:06 Uhr)
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2008, 14:52   #2
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

Saison 35

03.03.2008

Zitat:
Welch Schande

Nach einer desolaten Leistung, schaft die Elf von Manager Baerndt geradeso den Sieg.

Manager Baerndt dazu: "Was für Pfeifenköppe hab ich da in die 9. Liga gelassen. Die sind ja zum Scheißen zu dämlich. Wie kann man nur in jeder Position mindestens 8 Stufen Vorsprung haben und trotzdem nur so knapp gewinnen? Und vor allem gegen ein paar hoffnungslose Hobby-Tischkickerspieler. Das Spiel von letztem Samstag wird einige Konsequenzen nach sich ziehen. Zum einen werden die Spieler nun jeden Tag 30 km zur Ermunterung laufen dürfen, zum Anderen werden mindestens zwei Spieler im Laufe dieser, oder nächster Woche den Verein verlassen müssen."

Die Presseabteilung möchte zwar den Schein völliger Unbefangenheit wahren, doch kann sie hier nur dem Manager zustimmen.
10.03.2008

Zitat:
Was für eine Baerndtation!

Nachdem das Team den Fans beweisen konnte, dass das Spiel gegen die Stars nicht von vornherein verloren war, sind diese nun überglücklich. Auch Manager Baerndt ist nach der Leistung des ersten Spieltages nun wieder ein wenig versönlicher gestimmt.
"Die Mannschaft darf nun nur nicht abheben. Es stehen noch viele Spiele bevor und den jetztigen Tabellenplatz zu halten, wird alles andere als leicht.", so Manager Baerndt.

Ein Dank geht hierbei an den Manager infofare für dessen ermutigende Worte. Wie weit man seinen Erwartungen gerecht werden kann wird sich zeigen. Die Spieler der Baerndtation jedenfalls werden schon auf das Spiel gegen GTI scharf gemacht.

Die Presseabteilung schickt an dieser Stelle beste Glückwünsche zum Sieg über einen unberechenbaren Gegener an das GTI-Team.
15.03.2008

Zitat:
Unglücklich verloren!

Nach einer respektablen Leistung der Mittelfeldakteure im Spiel gegen Toplice wurde nun der Sturm des SVs als Schwachstelle ausgemacht. Gegen die gut organisierte Verteidigung der Gäste war einfach kein Ankommen.
Weitere Überlegungen der Vereinsleitung gehen nun in Richtung Motivation des überteuert eingekauften Hoffnungträgers Marc Bäurich. Manager Baerndt dazu: "Was glaubt der Penner wer er ist? Wir haben nicht unerheblich finanzielle Mittel locker gemacht um ihn ins Team zu holen, aber der Junge denkt doch wirklich, das ganze sei eine Kreuzfahrt. Ständig kommt er besoffen zum Training. Kein Wunder, dass er seit seiner Vereinsangehörigkeit nur schwach in Form ist. Noch nicht einmal das Geschenk einer Dauerkarte für seine Freundin ermutigt ihn sich mehr anzustrengen. Wahrscheinlich muss ich mal ausprobieren, wie er sich verhält, wenn sie während des Spieles bei den Spielerfrauen sitzt und nicht auf meinem Schoß. Schade eigentlich... "
26.03.2008

Zitat:
Wichtiger Punkt!

Gerade rechtzeitig vor dem wohl schwierigstem Spiel für die Baerndtation kamen ein großer Teil der wichtigsten Akteure wieder in Form. Die wochenlange Aggressionsaufbautherapie hatte sich bezahlt gemacht. Dennoch standen die Chancen auch nur einen Punkt mitzunehmen nicht gerade gut. Auch wenn die Fans dies anders sahen und nun in schlechter Stimmung sind.
Scheinbar haben die Spieler von GTI die gleiche Therapie absolviert und es ein wenig übertrieben, denn ohne die Vergabe der roten Karte durch den Schiedsrichter wäre der Titelfavorit sicher erfolgreich gewesen.

Kommentar von Manager Baerndt:
"Ich bin mit der Leistung der Mannschaft weitestgehend zufrieden. Nun folgt eine arbeitsreiche Zeit, um die verlorenen Punkte auf die Spitze wieder aufzuholen. Das nächste Spiel gegen Zagaspor nimmt hierbei eine Art Schlüsselstellung ein. Wenn wir erfolgreich aus dem Spiel herausgehen, können wir uns schon bald wieder eines besseren Tabellenplatzes erfreuen. Ich hoffe bloß, das die Pfeifenköppe nicht wieder aller vermasseln!"
29.03.2008

Zitat:
Jaaaa!

Nach einem eher enttäuschendem Spiel steht das Ergebnis jedoch unwiderruflich fest. 3 Punkte für den SV! Somit ist der Anschluss auf die forderen Tabellenplätze wieder hergestellt. Die nächsten 5 Spiele müssen jedoch unbedingt gewonnen werden, denn die beiden stärksten Mannschaften lieferten sich heute einen erbitterten Schlagabtausch und gegen diese auch nur einen Punkt herauszuspielen wird mehr als hart.
05.04.2008

Zitat:
Rufe über Wettbewerbsverzerrung werden laut. Wie in den meisten Spielen hat Manager Baerndt auch heute wieder 3 Kopfballer auflaufen lassen, doch noch nie hat einer von ihnen ein SE bekommen. DA ROCKUZ hingegen konnten gleich 2 SEs verbuchen, auch wenns eins nicht zum Erfolg führte.
"Naja", äußerte Manager Baerndt, "wenigstens haben die Jungs am Ende doch noch kapiert, dass sie deutlich überlegen sind und den Sieg ebenso deutlich gestaltet. Ich dachte schon die Trantuten wollen es wieder bei nur einem Tor Vorsprung belassen. Heute Abend werden wir ersteinmal die Vereinskneipe leer saufen und Übermorgen geht es dann wieder ans Training. Mit Lübeck haben wir ein ordentliches Stück Arbeit vor uns und dabei herauskommen darf nur ein Sieg! So und jetzt geh mir aus dem Weg, ich muss schiffen!"
13.04.2008

Zitat:
2 Punkte verschenkt!

Marc Bäurich hat es wieder einmal geschafft. Er hat zum zigsten Mal auf aller Linie versagt und einen wahrscheinlichen Sieg der Baerndtation damit verhindert. Da konnte auch das erste Kopfball-SE von Boris Neuenfelde nichts ändern. Im nächsten Spiel ist der Rotsünder gesperrt. Manager Baerndt ist auf Grund dieser Tatsache zuversichtlich. Der SV-Häuptling dazu: "Ich frage mich wirklich, ob dieser Spiele für den Verein noch tragbar ist. Nächsten Spiel sind wir vor seiner Inkompetenz wenigstens ersteinmal sicher. Nur der unglücklichen Niederlage von Toplice ist es zuverdanken, das der SV noch geringe Aussichten im Kampf um den Aufstieg hat. Jetzt müssen alle Chancen genutzt werden.
27.04.2008

Zitat:
Aufstieg Ade!

Nun sind auch die letzten Hoffnungen die Vizemeisterschaft zu erspielen zerstört. Die drei schwierigsten Spiele stehen kurz bevor und mit Thorben Dunnerweer fällt nun schon der zweite wichtige Spieler gegen Zagaspor aus. Das unglückliche agieren der SV-Elf und die daraus resultierenden roten Karten haben nun schon 4 Punkte gekostet. Eigentlich wollte man zum jetzigen Zeitpunkt bereits 22 Punkte auf dem Konto und einen somit gut gepolsterten Vorsprung vor Toplice haben. Der taktische Fehlgriff von Manager infofare führt nun auch noch dazu, dass man Zagaspor zu den Verfolgern zählen muss. Alles in allem wird der Aufstiegskampf spannender und die Chancen der Baerndtation befinden sich im freien Fall.

Zitat Manager Baerndt: "Alles Scheiße!"
04.05.2008

Zitat:
Zagaspor deklassiert!

Noch immer schallen die Sieggesänge ob des 5:0 gegen Zagaspor durch die Straßen. Die ganze Stadt ist aus dem Häuschen.

Trainer Luís André Madeira zum Spiel: "Der gestrige Sieg ist weniger der Mannschaft zuzuschreiben, als den Fans. Zagaspor hatte einfach keine Chance gegen die Chöre und Blaskapellen anzukommen. Schon 30 Minuten vor Anpfiff startete die gewaltigste Party, die das Stadion bis jetzt erleben durfte. In solch einer Situation auswärts zu spielen, kann nur die Hölle sein.
Leider haben wir wieder zwei Ausfälle zu verzeichnen, welche die Planung für das nächste Spiel ein wenig verkomplizieren, doch mein Kopf raucht schon seit Tagen auf Grund des nächsten Spieles. Baerndt geht es eben so und wenn einer es schafft die Blase zwischen seinen Ohren bis nächsten Samstag zur Explosion zu bringen wird entweder ein Sieg dabei herausspringen, oder alles geht in die Hose. (A.d.R. dreckiges Lachen des Trainers)

Zitat Manager Baerndt: "Wos solln dos heisn isch bindor Platzword. Dos is mei Stadion un da kannsch hinpissn wos mer bassd!"
10.05.2008

Zitat:
Baerndtation auf Höhenflug, Wörthersee strauchelt!

Noch vor zwei Wochen wurde eine PE mit Titel "Aufstieg Ade!" verfasst. Heute gibt es an einer Teilnahme in der 8. Liga in der nächsten Saison kaum noch Zweifel. Die Fans Tanzen auf den Straßen und der Manager in Boxershorts.

Der luftig gekleidete Baerndt ließ folgendes verlauten: "Es ist einfach riesig, was mit diesem Verein möglich ist. Die bescheidenen Mittel die zur Verfügung standen, wurden wieder einmal auf grandiose Weise genutzt. Nächsten Samstag gewinnen wir dann drei-fix gegen Toplice und mit ein bisschen Schützenhilfe von Lübeck halten wir am Ende der Saison die Meisterschale in die Luft. Ich möchte an dieser Stelle noch dem Manager von ROCKUZ zum überragendem Sieg gratulieren. 11:0 ist absoluter Ligarekord und verdient massig Respekt."
18.05.2008

Zitat:
Taktik nicht ganz aufgegangen

Die von Manager Baerndt als einzig möglich ersonnene Taktik, das Spiel unter Vernachlässigung der Verteidigung und daraus resultierender Erhöhung des Ballbesitzes zu gewinnen, ist nicht aufgegangen. Toplice war spielerisch einfach zu stark und hat verdient gewonnen. Somit ist es Toplice als einziger Mannschaft gelungen dem SV eine Niederlage beizubringen (und dieses zum zweiten Male in der Saison). GTI steht somit als Meister unwiderruflich fest. Die letzten beiden Spiele müssen nun unbedingt gewonnen werden, aber die Vereinsleitung ist optimistisch dieses Ziel zu erreichen, denn es geht gegen die beiden Tabellenletzten.

Glückwünsche gehen an dieser Stelle an GTI zur gewonnenen Meisterschaft und an den Angstgegner Toplice zum wiederholten Sieg.
01.06.2008

Zitat:
Ungewisse Zukunft!

Der SV Baerndtation konnte diese Saison den Erwartungen der Fans nicht gerecht werden. Der Klassenerhalt wurde verpasst und nun muss man sich auf den Weg in die 8. Liga begeben. Im Gegensatz zum GTI Wörthersee-Reifnitz ist man jedoch in einer ungleich schwierigeren Situation, denn erstens ist das eigene Team nicht ganz so stark und zweitens steht die neue Liga noch lange nicht fest. 6 verschiedene 8. Ligen sind möglich, was eine genaue Vorplanung so gut wie unmöglich macht.
Trotzallem sind die Fans aus dem Häuschen und der Manager gibt sich optimistisch. "Unser Glück wird anhalten. Es wäre doch gelacht, wenn wir den Klassenerhalt in der nächsten Saison nicht schaffen würden.", gab ein vom Glück völlig berauschter Fan von sich.

Manager Baerndt zur Situation: "Is mir doch Worscht, gegen wen wir nächste Saison aufs Schlachtfeld ziehen. Die Truppe macht sich gut und birgt noch einiges an Potenzial. Gerade nach den letzten beiden Spielen ist erkennbar, dass noch deutliche Steigerungen möglich sind, denn so schlecht haben wir schließlich lange nicht mehr gespielt. Wir werden die Tabelle von unten her aufräumen und uns einen Namen machen."
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2008, 14:58   #3
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

Saison 36

22.06.2008

Zitat:
Saisonbeginn verpennt!

Eigentlich hätte man aus dem gestrigen Spiel 3 Punkte mit nach Hause nehmen müssen, doch die Baerndtation war anscheinend noch in der Saisonpause. Von 70% der Chancen konnten nur zwei verwertet werden und das obwohl der zentrale Sturm der Gegnerischen Abwehr überlegen war.
Die kämpferische Leistung des Teams lies stark zu wünschen übrig. Dies soll sich in den nächsten Spielen ändern.

Manager Baerndt zum Reporter des örtlichen Schmierblättchens: "Geh mir ausm Wech! Ich will Himme! Nach so ner Scheiße muss ich mir nich noch son Spacken wie dich pressen!"
29.06.2008

Zitat:
Egilof Antkowiak

Groß gewachsen, kopfballlstark, Spezialist des ruhenden Balles, diese Beschreibung passt auf keinen geringeren als Egilof Antkowiak. Der Baerndtationakteur zeigte im Spiel gegen Augsburg seine Qualitäten und bewies, dass er zurecht ins Team aufgenommen wurde. Mit einem Standardhattrick sicherte er dem SV 3 Punkte und sich selbst die Führung der Torschützenliste.

"Weiter so Eggi. Du sicherst uns die 8. Liga" schrie ein begeisterter Fan am Feldweg zur Umkleidescheune.
13.07.2008

Zitat:
Wichtige 3 Punkte

Im Samstagsspiel konnte sich der SV zum zweiten Male 3 Punkte sichern. Doch Manager Baerndt ist mit dem bisher erreichten nicht zufrieden. "6 Punkte aus 4 Spielen sind nicht genug. Man muss bedenken, dass die letzten Begegnungen die einfacheren waren. Die durch den Rotsünder Konstantin Schlechter verursachte Niederlage gegen Kassel wiegt schwer, denn nun kommen die wirklichen Kracher. Die nächsten 6 Spiele werden hart und könnten mit sehr viel Enttäuschung verbunden sein. Wenn die Mannschaft auftritt wie gegen Rumeln, sehe ich schwarz und wir befinden uns bald wieder im Abstiegskampf. Zwei Spiele wurden verbockt, nun muss die Mannschaft wieder zu sich finden, sich auf ihre Stärken konzentrieren und fighten, dann haben wir gute Möglichkeiten am Ende der Saison ein befriedigendes Ergebnis zu erreichen.", so Manager Baerndt.
20.07.2008

Zitat:
Glück und Pech in einem

Gestern wurde gegen eine starke schwisseler Mannschaft ein Punkt geholt, auch wenn man aus Sicht der Baerndtation mit dem Ergebnis zufrieden sein kann, ist das Spiel doch ein wenig anders abgelaufen, als ursprünglich erwartet. Die Pressingtaktk ist nicht aufgegangen, denn anstatt die Chancen des Gegners zu minimieren, hat man sich nur die eigenen verbaut. 5 mal kam Schwissel vors Tor, konnte allerdings nur eine Gelegenheit verwerten. Glück für das Team von Manager Baerndt denn mit Egilof Antkowiak konnte wenigstens ein Spieler des SVs punkten und somit den ersehnten Punkt sichern.
26.07.2008

Zitat:
Gottes Werk und Rumelns Beitrag

Bizarre Szenen spielten sich heute in der Umkleidescheune/Geräteschuppen des SV Baerndtation ab. Ein nackter Schamane wälzte sich im Blut eines frisch enthaupteten Geißbocks und schrie wirres Zeug. Vor dem großen Spiel gegen Kloster wollte er die Geister rufen und den göttlichen Beistand brechen. Das letztendliche Ergebnis lässt vermuten, dass seine Bemühungen erfolglos waren.

Mangaer Baerndt jedoch sieht dies anders: „Naja, man muss die Dinge realistisch sehen. Der Schamane traut sich nicht in die Nähe von kirchlichen Einrichtungen und ist deshalb zu Hause geblieben um von der heimischen Spielstätte aus zu wirken, aber auch seine Hexereikacke ist irgendwie räumlich begrenzt. Ich denke dennoch, dass er gute Arbeit geleistet hat. Wir können mit nem 3:0 noch recht zufrieden sein, denn Kloster hat ne sehr starke Mannschaft. Das wird schon deutlich, wenn man sich die Gehälter der Spieler dort ansieht. Die verdienen mit ihrer Ablassgrütze so nen Arsch voll Kohle, da kann unsereins nicht gegen anstinken. Also lasst sie um Gottes Willen aufsteigen, damit wir unsere Ruhe haben. Das einzige, was mir am heutigen Spieltag bitter aufstößt, ist der viel zu hohe Sieg von Rumeln und dass wir dadurch auf nen Abstiegsplatz gerutscht sind. Ich meine jeder hat gesehen, dass das niemals ein Foul war und Bodmar Pauluhn völlig zu unrecht die rote Karte sehen musste. Vielleicht sollten wir das nächste Mal auch lieber n paar tausend Lappen an den Schiri abtreten, anstatt nen schwulen Bock zu opfern.“
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2008, 21:49   #4
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

02.08.2008

Zitat:
Gehrinwellenverstärker und ToiToi-Häuschen

Es war ein Desaster, das sich heute auf dem Kartoffelacker abspielte. Dabei hatte man sich so auf das erste Spiel im neu ausgebauten Stadion gefreut.

Manager Baerndt war jedoch unerwartet gesprächig: „Das neue Stadion ist der Hammer, die VIP-Logen erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Naja, eigentlich sind es nur ein paar ToiToi-Häuschen mit ner getönten Glasfront. Aber sie sind genial, jetzt müssen unsere privilegierten Gäste zum pissen nicht mehr losrennen und können das ganze Spiel verfolgen. Und wenns mal schlechter läuft, ist das mit dem Kotzen auch kein Problem. Unser Trainer kann sich auch getrost ne Kippe anstecken, ohne gleich von den Medien ertappt zu werden, wenn er mal wieder vom Spielfeld verbannt wurde. Ich hoffe nur das kommt jetzt nicht noch öfter vor, als schon normal. Außerdem wurde das ganz Tribünengeretze wie ein großer Gehirnwellenverstärker konzipiert um unserem Schamanen in den Kellergewölben effektiver arbeiten zu lassen.
Vom Spiel war ich allerdings nicht gerade begeistert. Zwei Verletzte und zwei gesperrte Spieler im nächsten Spiel, das ist schon fast der SuperGAU. Aber mal sehen, was sich noch biegen lässt. Jedenfalls haben wir dem Schiri anscheinend nicht genug bezahlt. Im Gegenteil, er schien durch die 2,50 € eher beleidigt, sodass er den Hagenauern lieber gelbe statt rote Karten unter die Nase hielt. Naja, mal wieder alles grobe Scheiße.“
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2008, 12:30   #5
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

26.12.2008

Zitat:
100 Euro gefunden

Nach nunmehr über einer Saison Untätigkeit, beschloss die Vereinsführung das Büro der Pressestelle auszuräumen, um einen Meditationsraum zum Aggressionsaufbau einzurichten. Bei den Entrümpelungsarbeiten wurde ein mit Popel und Koks verkrusteter 100-Euro-Schein gefunden.
Die zusammengekratzten Anhaftungen konnten für 10 € an zwei stadtbekannte Kiddies sozial eher schwacher Schicht vertickt werden. Der 100-Euro-Schein wurde gerahmt. Die Kosten für den Rahmen beliefen sich auf 2,90 €, wodurch noch 7,10 € übrigblieben. Dieser Betrag reichte, um für die Praktikantin einen Stapel Papier und ein Tintenfass zu kaufen, wodurch die Pressestelle ihre Arbeit nun wieder aufnehmen kann.

Manager Baerndt dazu: "Jetzt weiß ich endlich, weshalb der alte Leiter der Pressestelle immer anmahnte, ich solle den rosa Fummel ausziehen und verhindern, dass die Katze auf meinem Buckel den Papagei auf meine Schulter frisst."
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 20:04   #6
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

03.01.2009

Zitat:
G hül, g hül

konnte man heute bei genauem Hinhören vernehmen, als Angie drei Tore und einen Punkt für Kaldenhausen herausbröckelte. Ging es den großen Machern nur um Einschaltquoten? Diese Frage muss man sich wohl stellen, denn auf Grund des entsetzlich ungrechten Unentschiedens kommt nun wieder Spannung in den Meisterschaftskampf.
Mit Spannung wird das nächste Spiel zwischen der Baerndtation und Aussie Lohne erwartet, in welchem sich die Recken von Manager Baerndt als Zünglein an der Waage erweißen könnten und den Meister dieser Saison küren.

Manager Baerndt: Wir holen gerade noch Gebote ein.
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2009, 19:49   #7
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

10.01.2009

Zitat:
Wo ist Manny-Kuhl?l

Der Manager von Lohne wurde dieses Jahr noch nicht gesehen. Nichteinmal zu Verhandlungen um seinen Aufstieg hat er sich bei der Baerndtation eingefunden. Also kein Gebot von Lohne, aber auch keines von hagenauer Seite.
Die Akteure von Manager Baerndt zeigten sich ob dieses Vorgehens mäßig begeistert und beschränkten sich auf leichtes gekicke mit Trainingsspielcharakter. Dieser Umstand änderte sich als in der Halbzeitpause die Mutter des hagenauer Managers erschien und den Jungs lecker Glühwein mit Schuss kredenzte. Somit stand der Sieger im Aufstiegskampf fest und die Mannen des SV boten all ihre Kräfte auf, um Lohne in den Erdboden zu stampfen. 4 Tore gegen eine nicht allzu schlechte lohner Mannschaft wurden so innerhalb einer Halbzeit erziehlt. "So kann es in der neuen Saison weitergehen.", war von den Spielern nach dem Kampf zuvernehmen.

Die Leitung der Baerndtation verabschiedet sich an dieser Stelle schon einmal von allen Auf- und Absteigern und wünscht vorallem den Hagenauern viel Erfolg in der neuen Liga.
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2009, 14:43   #8
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

Saison 38

26.01.2009

Zitat:
Noch ein Tag bis zum Sonnenuntergang

Einen Tag müssen Fans und Spieler noch ausharren, bis auf dem Kartoffelacker der SV Sunset begrüßt werden darf. In Vorfreude auf eine, durch die Gäste gesponserte, Beleuchtung und ein sich daraus ergebendes Spiel in ramontischem Aviniente, hat Manager Baerndt die Stromrechnung nicht bezahlt. Die Flutlichtanlagen werden also kein Licht spenden. Falls der Gegner seinem Namen jedoch nicht gerecht werden kann, wurde ein Notfallplan entwickelt. Es stehen genügend Kopflampen für alle Spieler und ein Blaulicht für den Schiri bereit.

Auf ein sehenswertes/sichtbares Spiel!
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2009, 20:10   #9
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

27.01.2009

Zitat:
Dunkel war's der Mond schien helle...

Wie zu befürchten war, kamen die Gäste ohne rosa-orangen Himmelsglanz auf den Platz. Plan B schuf also Abhilfe. Sehr zum Glück der rüden Recken der Baerndtation, denn der Schiri war, ob des blauen Lichts auf seinem Kopf, ein Wenig verwirrt. Er verstand sich einfach nicht auf die Anwendung der grünen und der lilafarbenen Karte, welche er bei sich trug. Wohl aus diesem Grund verlief das Spiel kartenfrei, was gerade für die Baerndtation eher ungewöhnlich ist.
Mit gestärktem Selbstvertrauen wird nun auf den SV Schwissel gewartet.

Manager Baerndt: „Wir haben heute den SVS geschlagen, mal sehen wie wir uns nun am Samstag gegen den SVS schlagen. Öhh, hä? Wieviele gibt es eigentlich von denen?“
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2009, 20:45   #10
Baerndt
Erfahrener Benutzer
Weltklasse
 
Benutzerbild von Baerndt
 
Verein: SV Baerndtation
Liga: VII.925
Trainingsart: Spielaufbau


bei HT seit: 04.09.2007
Ort: Göttingen
Beiträge: 2.727
Standard

31.01.2009

Zitat:
Tor-Inflation

In der nun dritten Spielzeit in Liga VIII.338 konnten zum ertsen mal drei Punkte im Eröffnungsspiel geholt werden. Dem inflationären Gebrauch des Tore-Treffens, wie er in den anderen Spielen der Liga gezeigt wurde, wollte sich die Baerndtation jedoch nicht anschließen.

Manager Baerndt: "Die hamm doch alle ein an der Waffel. Wie kann man nur son haufen Buden machn, um dann später eh gegen uns verliern. Wir hamm nur 1:0 gewonnen. Na und was solls, 3 Punkte sinn 3 Punkte und immer noch 3 mal soviele Punkte, wie wir letztes Jahr gegen Schwissel gemacht hamm. Das reicht uns völlig. Gegen die andern wern mer auch ganz knappe Spiele hinlegn. Wir wolln uns unsern Tabellenplatz ja nich über die Tordifferenz ergaunern."
__________________
ITEF
Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt!
Baerndt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:31 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
copyright ht-board.ch
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de 
Kontakt - ht-board.ch - Archiv - Nach oben
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de