Heutige Beiträge
Registrieren
Home
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
chat

Navigation & Login
Zurück   HT-Board - die Hattrick-Community! > Treffpunkt > Stammtisch

Stammtisch Allgemeine Themen - Spiele - Sonstiges - Ohne Zuordnung

Antwort
 
Themen-Optionen

Der Whisky-Thread
Alt 05.01.2013, 21:27   #1
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: VI. 76
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: OMISAEIMP FC
Liga: IV. 21
Trainingsart: VT/FL/PS

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.579
Standard Der Whisky-Thread

Außer Pengu und mir müsste es doch hier noch mehr Whiskygenießer geben, oder?

Jedenfalls mal für Pengu meine Liste, was ich hier im Schrank habe/hatte bzw. als Sample vorhanden ist/war und wie das Zeug mir, wenn probiert, geschmeckt hat.

Vorhandene Flaschen:

- Aberfeldy 12y
Mein Einstiegswhisky, sowas von lecker bis heute. Recht mild, nicht wirklich komplex, leichte Frucht, leichte Süße von Honig, ein super Alltagswhisky

- Aberlour a'bunadh
Muss ich aufgrund seiner 63.7% doch verdünnen, mal schmeckt er fantastisch, mal solala. Ich bekomme das nicht so richtig hin, dass er mir immer schmeckt. Für den Preis bei mir wohl eher verschwendet...

- Arran Port Cask
FRUCHT. Aber sowas von. Dunkle, kräftige Fruchtnoten. Gutes Zeug.

- Auchenthoshan Valinch (Sample)
Trotz 57.5% sanft, aber auch blass; im Mund leichte Schärfe, minimale Süße und leichte Würze, aber ohne Ausdruck; im Nachgeschmack flach, keine Süße, kaum Würze.

- Balvenie Double Wood 12y
Wunderbar! Wummst mit Frucht, angenehmer Süße, kaum alkoholischer Note, langer Abgang. Angeblich ein 08/15-Whisky, bei mir einer der beliebtesten, 3. Flasche bereits angebrochen und im Freundeskreis hochgradig beliebt

- BenRiach Pedro Ximinez 15y (Sample)
trotz 46% kaum Alkohol in der Nase, Obstler ?, sanft, leichte Süße in der Nase; leichte Schärfe auf der Zunge, Sherry, würzig, keine Früchte; leicht klebrig, süßlich im Abgang, Sherry, würzig und voll

- Bruichladdich Sherry Classic
Sherry, Frucht und leichter Rauch, echt lecker. Nicht etwas für jeden Abend, da doch ziemlich anders als meine üblichen Whiskys, der Rauch kommt im Abgang ziemlich klar heraus, aber gut - leider wird er nicht mehr produziert.

- Bruichladdich X4
4fach gebrannt, nur 3y alt. Ist wie ein Obstler, viel helle Frucht, herbe Alkoholnote. Nicht mein Ding, Fehlkauf für mich.

- Bruichladdich Islay Barley 2004
Yiihaa, geil. Getreidebombe, aber mit viel Honig. Richtig geiler Whisky.

- Bruichladdich Islay Barley 2006
Anderer Jahrgang, total anderer Geschmack. Auch getreidig, aber das steht fast alleine da. Ok, mehr nicht.

- Bruichladdich Rocks
In irgendeinem Weinfass ausgebaut. Süß, aber das war es dann auch. Frauenwhisky, die mögen den echt gerne...

- Glendronach Allardice 18y (Sample)
Die 46% hauen rein, erster Eindruck ist massiver Alkohol, dann aber Süße, Malz, Sherry; Geschmacklich: wow! Süße, Fruchtmix (rot), würzig vom Sherry; klebrige Süße im Mund, lang, lecker!

- Glenmorangie Lasanta und Nectar d'Or
Bäh! Beide. Schmecken mir gar nicht! Verschenkt an dankbaren Abnehmer.

- Highland Park 12y
Mein aktueller Liebling, wo ich mich an Rauch gewöhne. Sehr aromatisch, viel dunkle Frucht, Malz. Mmmh.

- Isle of Jura 16y (Diurachs Own)
so gut wie keinen Alkohol in der Nase, Süße , ölig; leichte Schärfe an den Zungenrändern, langer Abgang, süß (Honig?), vielfältig (kein direktes Aroma zu bestimmen,, füllt den Mundraum aus; lecker hoch drei!

- Oban 14y
nach Alkohol kommt leichte Süße mit etwas Honig und Beeren, dazu viel Malz; fängt ganz sanft im Gaumen an, wird dann schärfer (leicht pfeffrig), keine bestimmbaren Früchte, süßlich und dann trocken werdend; angenehmer Nachgeschmack.

- Towmore 12y
08/15. Gut für den Abend, wenn man gleich ins Bett will. *g

- Slyrs (deutscher Whisky) (4y? 5y?)
Mmmh, die Jungs vom Schliersee können es echt schon gut. Für sein Alter sehr intensiv, viel Frucht, würzig, Honig. Mehr!
__________________
»Hossa!« Rex Gildo
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 20:56   #2
Pengu
Erfahrener Benutzer
übernatürlich
 
Benutzerbild von Pengu
 


Beiträge: 3.377
Standard

Supi, Danke Dir

Den Highland Park und den Balvenie kenne ich noch nicht , aber ich lese viel Lob.

So detailliert wie Du mache ich es nicht, kenne auch gar nicht mehr die Geschmäcker/Gerüche im Detail aller Whiskys die ich hier rumstehen habe. Frag was, ich teste dann ggf nochmal
Also Aberlour 15y, Cardhu 12y, Glenlivet 15y sind so meine Favoriten im Moment.
Probiere mal den 15y Glenfarclas, der ist imo in Sachen Intensität die Steigerung des Sherry Classic.
Der Arran Port Finnish, ist genau so wie erwartet- zum richtigen Essen. ... Mjamm. Das sowas als Whisky durchgeht.

Aber sowohl der Glenfarclas 15y, wie auch der Arran sind mir schon zu fruchtig, aber da muß der richtige Moment kommen- keine "alltäglichen" Whiskys

Vom Isle of Jura haben wir nen 10y, den find ich ebenfalls sehr angenehm.
Edit: achja, und der Glengoyne ist wahrlich viel Whisky für wenig Geld


Hab letztens mal den 10y Talisker probiert, der hat einen eigenartigen Geschmack. Da werde ich weitere probieren, weil die Richtung in der Hausbar noch fehlt.



Rumzustehen haben wie hier

Aberlour 10y
Aberlour 15y Select Cask
Ardbeg Alligator - noch zu
Arran Port Cask Finish
Bruichladdich Sherry Classic
Cardhu 12y - leer
Cragganmore 14y Classic Malts 2010
Glenfarclas 15y
Glenfarclas Oloroso 1993/2011 -noch zu
Glengoyne 10y
Glenlivet 15y Signatory 1st Fill Sherry butt 1996 leer
Glenlivet 15y Signatory 1st Fill Sherry butt 1997 - noch zu
Glenmorangie Lasanta
Glenturret 10y
Isle of Jura 10y
Laphroig Quarter Quask
Talisker DE

edit: und der Standard Jameson, um einen Buchstaben off-topic zu sein.


Samples:
Zudem noch ne 0,2er Glennfiddich 18y (der wartet nur darauf in der noch zu gestaltenden living bottle zu landen)- Bäh, wie kann man sowas nur trinken. Zweimal probiert, der ist mir einfach nichts.

Der Macallan 10y steht hier rum, ebenso als interessantestes Sample der 13y Caol Ila und nen 12y Ben Nevis. Beim Ben Nevis erwarte ich sprittigen Geschmack.
Zudem noch Glenkinchie 10y, Glendronach 15y und zwei Glenmorangies. Da habe ich momentan aber ebenfalls kein Interesse die zu testen

Mit der nächsten leeren Flasche wird die living bottle gebastelt

Geändert von Pengu (28.02.2013 um 19:09 Uhr)
Pengu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 22:07   #3
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: VI. 76
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: OMISAEIMP FC
Liga: IV. 21
Trainingsart: VT/FL/PS

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.579
Standard

Zitat:
Zitat von Pengu Beitrag anzeigen

Probiere mal den 15y Glenfarclas, der ist imo in Sachen Intensität die Steigerung des Sherry Classic.
Der Arran Port Finnish, ist genau so wie erwartet- zum richtigen Essen. ... Mjamm. Das sowas als Whisky durchgeht.
Oh, da würde mich mal interessieren, wie dir der 16y Bushmills Three Woods schmeckt. Finde den noch fruchtiger als den Arran, passt super zum dekadenten Essen und als ruhiger Absacker.

Zitat:
Vom Isle of Jura haben wir nen 10y, den find ich ebenfalls sehr angenehm.
Edit: achja, und der Glengoyne ist wahrlich viel Whisky für wenig Geld
Der Glengoyne, den ich als Sample hier hatte, war für mich nix. Flach fand ich den laut meiner Liste...

Zitat:
Hab letztens mal den 10y Talisker probiert, der hat einen eigenartigen Geschmack. Da werde ich weitere probieren, weil die Richtung in der Hausbar noch fehlt.
Bei Talisker war ich 2008 mit meiner Frau, klassische Brennerei - vom Whisky selber weiß ich nur noch, dass wir beide ihn scharf, brennend fanden. Was man so über ihn liest, jedenfalls über die Standardabfüllungen, ist ja, dass er halbwegs rauchig und sehr pfeffrig sein soll.
__________________
»Hossa!« Rex Gildo
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 22:31   #4
boehser_onkel
Erfahrener Benutzer
galaktisch
 
Benutzerbild von boehser_onkel
 
Verein: moabiter adler
Liga: V.23
Trainingsart: PS, CV


bei HT seit: 24.10.2003
Ort: Bruchköbel
Beiträge: 8.528
Standard

Ich mag Pyrat Rum. Mit Whisky konnte ich mich bisher nicht so anfreunden
__________________
Tanzt ihr Nutten, der König hat Laune!
boehser_onkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2013, 21:16   #5
Pengu
Erfahrener Benutzer
übernatürlich
 
Benutzerbild von Pengu
 


Beiträge: 3.377
Standard

Soooo, ich habe eben mal das Caol Isla 13y sample (Cadenhead) geöffnet und rieche gerade dran... hui- hab Schiß den zu trinken

Geruch? Hmm, riecht nach Straßenbau. Hab Schiß den zu trinken. Werd zum Löschen mal ein Bier einfüllen, wenn der meinen Gaumen killt. Die Nase wird definitiv frei.

ist Ardbeg krasser als Caol Isla? (ma gucken ob Ardie die Thread findet)

Sehr kleiner Schluck- joar, ist ok
2.Schluck - okaaaaaay, es schlägt um. Hat aber einen interessanten und akzeptablen Nachgeschmack
3. Schluck - juut, Killerzeug. Das ist was für Winter zum warm werden, oder sonstewas.

Gewöhnungsbedürftig- werd das sample mal aufheben und zu gegebener Zeit nochmal testen...

Bati, hast Du es auch, daß der Whisky mal so und mal so schmeckt?

Der Geruch ist immer noch heftig- Holla, die Waldfee

4. Schluck - hui, frag mich nach was das schmeckt, ....

So, nun was futtern und dann noch nen Glenlivet Falls meine Geschmacksnerven bereit sind

edit: ich schmecke den immer noch, der belagert die Zunge.
edit2: immer noch- nee, da is jeder Schluck vom Glenlivet zu schade für....

Geändert von Pengu (12.01.2013 um 22:57 Uhr)
Pengu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2013, 00:52   #6
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: VI. 76
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: OMISAEIMP FC
Liga: IV. 21
Trainingsart: VT/FL/PS

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.579
Standard

Je nachdem, was man so gefuttert hat, gibts da mMn deutliche Geschmacksunterschiede. Ein Brotstück eliminiert bisher aber alles hin zu neutral...

Vorhin einen Bellechin (gehört zu Edradour) probiert, 50 ppm Rauch soll der haben, umgefallen geschmacklich. Nur noch Rauch im Mund geschmeckt. Minutenlang. Da hat nix geholfen und ich hab noch immer das Gefühl, Rauchwölkchen auszuatmen.
__________________
»Hossa!« Rex Gildo
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 09:07   #7
sawosch
Administrator
märchenhaft
 
Benutzerbild von sawosch
 
Verein: City-Rowdies
Liga: IV.52
Trainingsart: Verteidigung

Verein: Rawabi - The Hills
Liga: IV.4
Trainingsart: TW

bei HT seit: 24.09.2003
Ort: Chur
Beiträge: 7.035
Standard

Hab mir zu Weihnachten einen 28 jährigen Single-Malt gegönnt, muss aber zu Hause nachschauen wie der nochmal hiess....
__________________
sawosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 15:58   #8
frantic08
Erfahrener Benutzer
märchenhaft
 
Benutzerbild von frantic08
 
Verein: Valhall Kickers
Liga: abwärts
Trainingsart: SA (PS)


bei HT seit: 13.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 7.418
Standard

Ich trinke ab und an sehr gerne Whisky, aber wirklich Ahnung habe ich nicht mal im Ansatz und lande bisher nur bei den "gängigen".
Bisher habe ich meistens einen von Glenfiddich oder Glenmorangie getrunken. Vor kurzem mal Dimple (15 Jahre) probiert. Bisher am besten war aber ein Green Spot Pot.

Genaue Bezeichnungen weiß ich bei den meisten nicht mehr.

(edit) Hat einer von euch Empfehlungen was Literatur zu dem Thema angeht, v.a. für Einsteiger?
Sei es in Buchform oder noch lieber brauchbare Internetseiten.
__________________

Geändert von frantic08 (14.01.2013 um 16:09 Uhr)
frantic08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 16:20   #9
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: VI. 76
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: OMISAEIMP FC
Liga: IV. 21
Trainingsart: VT/FL/PS

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.579
Standard

Zitat:
Zitat von frantic08 Beitrag anzeigen
Ich trinke ab und an sehr gerne Whisky, aber wirklich Ahnung habe ich nicht mal im Ansatz und lande bisher nur bei den "gängigen".
Bisher habe ich meistens einen von Glenfiddich oder Glenmorangie getrunken. Vor kurzem mal Dimple (15 Jahre) probiert. Bisher am besten war aber ein Green Spot Pot.

Genaue Bezeichnungen weiß ich bei den meisten nicht mehr.

(edit) Hat einer von euch Empfehlungen was Literatur zu dem Thema angeht, v.a. für Einsteiger?
Sei es in Buchform oder noch lieber brauchbare Internetseiten.
Sehr amüsant und auch gut sind die Videos von Horst Lüning, zu finden unter www.whisky.de und dann unter "Blog", da mal nach Einsteiger o.ä. suchen. Buch: http://www.amazon.de/Scotch-Whisky-W...180247&sr=1-13 als Einstieg, die richtig guten Bücher sind recht teuer und großformatig.
__________________
»Hossa!« Rex Gildo
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2013, 16:51   #10
Pengu
Erfahrener Benutzer
übernatürlich
 
Benutzerbild von Pengu
 


Beiträge: 3.377
Standard

Apropos, ich stöber ganz gerne im Forum bei whisky.de- da fiel mir dieses Rezept auf:

Ente mit Whisky
Pengu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
copyright ht-board.ch
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de 
Kontakt - ht-board.ch - Archiv - Nach oben
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2020 vbdesigns.de