Heutige Beiträge
Registrieren
Home
Benutzerliste
Kalender
Hilfe
chat

Navigation & Login
Zurück   HT-Board - die Hattrick-Community! > Treffpunkt > Stammtisch

Stammtisch Allgemeine Themen - Spiele - Sonstiges - Ohne Zuordnung

Antwort
 
Themen-Optionen

Alt 08.04.2010, 07:41   #21
boehser_onkel
Erfahrener Benutzer
galaktisch
 
Benutzerbild von boehser_onkel
 
Verein: moabiter adler
Liga: V.23
Trainingsart: PS, CV


bei HT seit: 24.10.2003
Ort: Bruchköbel
Beiträge: 8.507
Standard

Zitat:
Zitat von swissmilan Beitrag anzeigen
Was mich aber als Schweizer Banker interessiert, wie funktioniert das bei euch mit den Finanzierungen bei der Bank? Wie viel Eigenmittel müsst ihr bringen usw.?
Ich habe noch kein Haus gebaut, aber als ich mal drüber nachgedacht habe, wurde mir 20% Eigenkapital als Minimum genannt ab wo man einigermaßen anständige Bedingungen bekommt. Je mehr desto toll natürlich
__________________
Tanzt ihr Nutten, der König hat Laune!
boehser_onkel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 08:54   #22
swissmilan
Erfahrener Benutzer
hervorragend
 
Benutzerbild von swissmilan
 
Verein: AC CH-Milan
Liga: V.127
Trainingsart: SA/PS


bei HT seit: 16.08.2003
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von boehser_onkel Beitrag anzeigen
Ich habe noch kein Haus gebaut, aber als ich mal drüber nachgedacht habe, wurde mir 20% Eigenkapital als Minimum genannt ab wo man einigermaßen anständige Bedingungen bekommt. Je mehr desto toll natürlich
Ah ok, dann sind das "normale" Bedingungen wie auch hier in der Schweiz.

Danke
swissmilan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 09:00   #23
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: V.162
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: Herðubreið IF
Liga: II.1
Trainingsart: SA/PS/CV

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.569
Standard

Zitat:
Zitat von blutgrätsche Beitrag anzeigen
Ich fang mal so an: Wo willst du bauen? Gibts da schon Infrastruktur? Fährt da zB schon Straßenbahn? Wenn nicht. Wann ist die geplant?

Normalerweise kommt einen der Kauf eines älteren Häuschens mit Umbau nach Wunsch in infrastrukturell erschlossenen Gebieten langfristig billiger, als der Neubau irgendwo in der Pampa.

Kuck dir mal Bati an, der sitzt im Winter täglich ca 19 Stunden im Auto und das nur, um zum Golfplatz zu kommen, der grade mal 500m weit weg liegt, und ich fahr selbst bei 12m Schnee nur 5 Minuten mit der Straßenbahn dort hin und das für ca 1/100 des Preises (nur ganz leicht übertrieben )
Hehe... - aber nicht ganz richtig. Die Pampa ist grundlegend ja vom Bauland her deutlich preiswerter. Nur ein Beispiel: Montabaur, Kleinstadt mit ICE-Bahnhof, von dem man in sehr kurzer Zeit in FFM oder Köln ist, hat qm-Preise von weit über 200 Euro, gute Lagen bei über 300 Euro (wir sprechen von einem Städtchen). Zieht man 15 Fahrminuten ins Land rein, reden wir über 60 Euro/qm - bei einem Grundstück von 600qm sind das mal eben 120.000 Euro Unterschied, wofür ich viel Haus bekomme. Wenn ich eh mit dem Auto einkaufen fahren muss und auch zum Feiern, Essen gehen das Auto brauche, dann kann ich auch ein paar Minuten außerhalb der Hochpreiszone bauen. Freunde von uns bekommen Tränen in die Augen, wenn sie sehen, dass wir für unser Grundstück ein Viertel von dem bezahlt haben, was sie "in der Stadt" (wobei ich diese Aussage immer sehr übertrieben finde, denn "die Stadt" nutze ich genau so intensiv wie sie) bezahlt haben, dafür wir aber dreimal mehr qm nutzen können.

Die Frage ist ja: Welche Infrastruktur brauche ich? ÖPNV gibbet hier nicht wirklich, ich muss mit dem Auto zur Arbeit. Diese Mehrkosten, die sich ja auch aufsummieren, kann man bei einem Bau oder Kauf in sinnvollerer Lage vermeiden. Nur: Will ich das? Ich finde es schöner, auf dem Dorf zu wohnen, auf einem Hügel, viel Land drumherum, quasi kein Verkehr, aber alles bequem erreichbar. Nur so: Die Kinder aus dem Ort haben natürlich ein Busshuttle zu den Schulen in der nächsten Stadt - und sind deutlich kürzer unterwegs als so manches Kind, welches in einer infrastrukturell besser erschlossenen Region lebt.

= = =

@Powerengel: Ich habe mit den beiden bei uns am Ende im Rennen befindlichen Fertighausherstellern andere Erfahrungen gemacht. Es wurde klar nach umbautem Raum abgerechnet, so dass bei Veränderungen des Gesamtkonzeptes nicht von einer Preisexplosion zu sprechen ist. Aber da gibt es so viele unterschiedliche Anbieter und Konzepte...

Wie ich Lobster schon per PM schrieb: Ein Massivhaus kommt sicherlich bei identischer Ausstattung und Wohnfläche preiswerter als ein Fertighaus. Was bestimmte ökologische Dinge angeht, wie z.B. Dämmwerte, da muss beim Massivhaus sehr viel Geld in die Hand genommen werden, um auf die Werte guter Fertighaushersteller zu kommen. Ich war jahrelang klarer Verfechter eines Massivhauses, die Holzrahmenbauweise war für mich "billiger Scheiss" - ich bin inzwischen anderer Meinung, aber nur bei Fertighäusern, die auch was kosten (denn die "billigen Scheiss" gibt es weiterhin, aber das ist Geldverbrennung).
__________________
»That's how you devour a whale, Doug. One bite at a time.« Frank Underwood (Kevin Spacey) in "House of Cards"
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 09:03   #24
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: V.162
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: Herðubreið IF
Liga: II.1
Trainingsart: SA/PS/CV

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.569
Standard

Zitat:
Zitat von boehser_onkel Beitrag anzeigen
Ich habe noch kein Haus gebaut, aber als ich mal drüber nachgedacht habe, wurde mir 20% Eigenkapital als Minimum genannt ab wo man einigermaßen anständige Bedingungen bekommt. Je mehr desto toll natürlich
Jup, je mehr Eigenkapital, desto besser - aber man kann auch, wenn das Einkommen stimmt bzw. die Sicherheiten, recht problemlos und sehr fair eine Vollfinanzierung machen.
__________________
»That's how you devour a whale, Doug. One bite at a time.« Frank Underwood (Kevin Spacey) in "House of Cards"
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 09:51   #25
Berti_Baum
Erfahrener Benutzer
brillant
 
Benutzerbild von Berti_Baum
 
Verein: Fortuna Chemnitz
Liga: Vierte
Trainingsart: Kondition


bei HT seit: 24.08.2004
Ort: Chemnitz
Beiträge: 1.939
Standard

Zitat:
Zitat von Batigool Beitrag anzeigen
Was bestimmte ökologische Dinge angeht, wie z.B. Dämmwerte, da muss beim Massivhaus sehr viel Geld in die Hand genommen werden, um auf die Werte guter Fertighaushersteller zu kommen.
Jo genau, grundsätzlich können Massivhäuser den Fertighäuser nicht das Wasser reichen. Allerdings stehe ich mittlerweile dem ganzen Hype um Ökologie/Energie eher skeptisch gegenüber. Bestes Bsp bei mir ist die ganze Sache "Heizen mit Gas." Bis vor kurzen hätte ich das strikt abgelehnt. Mittlerweile wünsche ich mir, daß bei uns Gas anliegen würde. Ich denke, wenn man dahingehend wirklich was machen will, sollte man das ganz genau durchrechnen lassen.

Zitat:
Zitat von Batigool Beitrag anzeigen
Ich war jahrelang klarer Verfechter eines Massivhauses, die Holzrahmenbauweise war für mich "billiger Scheiss" - ich bin inzwischen anderer Meinung, aber nur bei Fertighäusern, die auch was kosten (denn die "billigen Scheiss" gibt es weiterhin, aber das ist Geldverbrennung).
Allerdings muß man sagen, daß die Mehrzahl der Kunden, die mit Billiganbietern (zB Allkauf) gebaut haben, damit zufrieden sind. Was die Hülle betrifft sind die ja wohl relativ nah bei jedem anderen Fertighausanbieter. Bei der Ausstattung fehlt dann jedoch einiges aber damit scheinen sich diese Kunden arrangieren zu können.
Berti_Baum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 10:05   #26
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: V.162
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: Herðubreið IF
Liga: II.1
Trainingsart: SA/PS/CV

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.569
Standard

Zitat:
Zitat von powerengel Beitrag anzeigen
Jo genau, grundsätzlich können Massivhäuser den Fertighäuser nicht das Wasser reichen. Allerdings stehe ich mittlerweile dem ganzen Hype um Ökologie/Energie eher skeptisch gegenüber. Bestes Bsp bei mir ist die ganze Sache "Heizen mit Gas." Bis vor kurzen hätte ich das strikt abgelehnt. Mittlerweile wünsche ich mir, daß bei uns Gas anliegen würde. Ich denke, wenn man dahingehend wirklich was machen will, sollte man das ganz genau durchrechnen lassen.
Wir haben eine Luft-Wärme-Pumpe und wenn ich die Stromkosten, die uns diese Heizform kostet, ansehe, dann könnte ich dafür kein halbes Jahr mit Gas bzw. Öl heizen. Natürlich werden die Systeme auch beim Gas und Öl immer effektiver, aber ich bin hochzufrieden mit unserem System. Kommendes Jahr werden wir noch mit Solar aufstocken, da das sich für unser System sehr lohnt und damit dann die Heizkosten wohl nochmals deutlich senken. Wir hätten sehr gerne Erdwärme gehabt, jedoch ist das hier verboten (Wasserschutzzone III).

Für was habt ihr euch denn entschieden?


Zitat:
Allerdings muß man sagen, daß die Mehrzahl der Kunden, die mit Billiganbietern (zB Allkauf) gebaut haben, damit zufrieden sind. Was die Hülle betrifft sind die ja wohl relativ nah bei jedem anderen Fertighausanbieter. Bei der Ausstattung fehlt dann jedoch einiges aber damit scheinen sich diese Kunden arrangieren zu können.
Mmmh, auch bei der "Hülle" habe ich schon anderes gelesen und gehört. Aber v.a. die Ausstattung hat riesige Unterschiede.
__________________
»That's how you devour a whale, Doug. One bite at a time.« Frank Underwood (Kevin Spacey) in "House of Cards"
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 10:08   #27
boehser_onkel
Erfahrener Benutzer
galaktisch
 
Benutzerbild von boehser_onkel
 
Verein: moabiter adler
Liga: V.23
Trainingsart: PS, CV


bei HT seit: 24.10.2003
Ort: Bruchköbel
Beiträge: 8.507
Standard

Zitat:
Zitat von Batigool Beitrag anzeigen
Jup, je mehr Eigenkapital, desto besser - aber man kann auch, wenn das Einkommen stimmt bzw. die Sicherheiten, recht problemlos und sehr fair eine Vollfinanzierung machen.
Geben die Banken Dir heutzutage wirklich eine 100% Finanzierung, wenn Du nicht Beamter bist? Ich dachte die Zeiten seien vorbei
__________________
Tanzt ihr Nutten, der König hat Laune!
boehser_onkel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 10:14   #28
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: V.162
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: Herðubreið IF
Liga: II.1
Trainingsart: SA/PS/CV

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.569
Standard

Zitat:
Zitat von boehser_onkel Beitrag anzeigen
Geben die Banken Dir heutzutage wirklich eine 100% Finanzierung, wenn Du nicht Beamter bist? Ich dachte die Zeiten seien vorbei
Ja, wenn das Einkommen stimmt, dann schon. Aber dann verlangen sie auch entsprechende Tilgung bzw. Sicherheiten (z.B. eine Refinanzierung über einen Fond) und natürlich von den Konditionen her stehst du schlechter. Der Beamtenstatus reicht übrigens nicht aus, um 100% finanziert zu bekommen, schön wäre es.
__________________
»That's how you devour a whale, Doug. One bite at a time.« Frank Underwood (Kevin Spacey) in "House of Cards"
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 10:19   #29
swissmilan
Erfahrener Benutzer
hervorragend
 
Benutzerbild von swissmilan
 
Verein: AC CH-Milan
Liga: V.127
Trainingsart: SA/PS


bei HT seit: 16.08.2003
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von Batigool Beitrag anzeigen
Ja, wenn das Einkommen stimmt, dann schon. Aber dann verlangen sie auch entsprechende Tilgung bzw. Sicherheiten (z.B. eine Refinanzierung über einen Fond) und natürlich von den Konditionen her stehst du schlechter. Der Beamtenstatus reicht übrigens nicht aus, um 100% finanziert zu bekommen, schön wäre es.
Habe mich auch gewundert über 100 % Finanzierung. Welche Tilgungsraten werden dann verlangt (in %)?

In der CH ist bei einer 80 % Finanzierung 1 % p.a. Tilgung normal, mit Fällen über 80 % beschäftige ich mich zu wenig (bin Firmenkunden orientiert).
swissmilan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2010, 10:36   #30
Batigool
Erfahrener Benutzer
göttlich
 
Benutzerbild von Batigool
 
Verein: Borussia Bonn
Liga: V.162
Trainingsart: SA/PS/CV

Verein: Herðubreið IF
Liga: II.1
Trainingsart: SA/PS/CV

bei HT seit: 13.09.2003
Beiträge: 15.569
Standard

Zitat:
Zitat von swissmilan Beitrag anzeigen
Habe mich auch gewundert über 100 % Finanzierung. Welche Tilgungsraten werden dann verlangt (in %)?

In der CH ist bei einer 80 % Finanzierung 1 % p.a. Tilgung normal, mit Fällen über 80 % beschäftige ich mich zu wenig (bin Firmenkunden orientiert).
Kann ich dir nicht beantworten, ich steh auf Kundenseite, bin aber nicht betroffen von der Problematik. Wichtig war mir immer zudem, dass wir uneingeschränkte Sondertilgungsmöglichkeiten haben, man weiß ja nie...
__________________
»That's how you devour a whale, Doug. One bite at a time.« Frank Underwood (Kevin Spacey) in "House of Cards"
Batigool ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.





Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
copyright ht-board.ch
Designed by:Designed by: vbdesigns.devbdesigns.de 
Kontakt - ht-board.ch - Archiv - Nach oben
Powered by vBCMS® 1.3.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de